Kaufen Clomid online


ab €0.41 pro tablette

Was ist Clomid?
Clomid ist ein medizinisches Präparat, welches die Eierstöcke zur Reifung der Eizellen stimuliert.

Dieses Heilmittel ist für die Frauen, die nicht regelmäßig oder keine Ovulation haben und auch die polyzystische Eierstöcke oder polyzystische Ovarialsyndrome haben. Dieses Medikament wird auch bei unklarer Unfruchtbarkeit verwendet.

Wirkung
Der Wirkstoff des Medikaments ist Clomifenecitrat, das ist ein Antiöstrogenpräparat, welches man in Tablettenform einnnimmt. Dieses Präparat hebt 2 Hormonen an, die von einer Seite zur Anregung der Eierstöcke führen und von anderer Seite die Freigabe der Eizelle veranlassen.

Vor allem verursacht das Heilmittel Ihre Hypophyse, mehr Hormone zu produzieren, die die Follikel reifen lassen (das ist ein follikelstimulierendes Heilmittel) und Ihre Eierstöcke werden eine bestimmte Menge von Eizellen produzieren.

Wenn die Follikel reif sind, so befreit Ihre Hypophyse ein luteinisierendes Hormon, was Ihren Follikeln zeigt, dass es bereit ist, eine reife Eizelle von dem Follikel freizumachen und in eine Ihrer Tuben fortzuführen. Es ist eine Ovulation oder ein Eisprung.

Anwendung
Die Arznei wird ab 3. bis 5. Tag des Menstruationszyklusses eingenommen. Die Einnahme soll circa fünf Tage lang dauern. Der Eissprung geschiet nach der fünften oder sechsten Tablette. Der Arzt muss die Patientin mit Hilfe der Sonografie untersuchen, um zu bestimmen, nicht nur ob die Eierstöcke ein Follikel haben, als auch die Menge von Follikeln und den Reifegrad der Follikel.

Meistens muss man max. von 3 bis 6 Medikamentenzyklen durchführen. Es gibt eine Behandlung mit Heilmitteln von 1 bis 2 Monaten nötig sein, um einen regelmäßigen Eisprung zu haben. Wenn die Einnahme des Medikaments nach sechs Monaten kein Erfolg hat, so soll Ihr Arzt eine neue Behandlung anfangen.

Wenn es bei Ihnen ein polyzystisches Ovarialsydrom gibt, so heisst es, dass diese Therapie Ihnen nicht passt, da 15 bis 40 % der Patientinnen mit PCOS resistent gegen diese Arznei sind. Das passiert oft bei Patientinnen, wenn sie einen Bodymaßindex haben, der mehr als 25 ist. Wenn die Patientin ihr Körpergewicht von ca. 5% abnimmt, so können Ihre Chancen auf eine Ovulation erhöhen.

Wenn Sie eine Insulinresistenz haben, so verschreibt der Arzt das Antidiabetikum Metformin. Dieses Heilmittel unterstützt Ihre Reaktion auf Clomifen und kann Ihre Möglichkeiten auf ihre Ovulation erhöhen, um schwanger zu sein.

Man kann auch dieses Medikament , als auch und andere Heilmittel gegen Unfruchtbarkeitnehmen einnehmen, bevor die man sich einer Fruchtbarkeitstherapie solche wie einer In-vitro-Fertilisation unterzieht, um die Produktion von mehreren Eizellen für diese Methode der Behandlung zu stimulieren. Dieses Präparat hilft auch den Männern mit einer bestimmten hormonellen Unausgeglichenheit, den Männern, die einen niedrigen Spermazahl und schlechte Qualität von Sperma oder Beweglichkeit von Sperma haben(das bedeutet wenn das Sperma keine oder geringe Fähigkeit der Bewegung hat).

Dosierung
Der Wirkstoff wird zur Anregung der Ovulation 50 mg einmal täglich vor dem Schlaf , beginnend von 5. Tag des Menstruationszyklus während 5 Tagen eingenommen. Falls es keinen Effekt gibt, muss man die Dosierung auf 150 mg pro Tag erhöhen oder den Kurs auf 10 Tage verlängern. Sie müssen das Medikament einnehmen so wie Ihnen der Arzt vorgeschrieben hat. Vergrößern Sie selbst die Dosis nicht.

Wenn die Patientin eine Dosis vermisst hat, so soll sie die Tablette möglichst schnell einnehmen. Wenn der Zeitpunkt der nächsten Tablette gekommen ist, so muss man die vergessene Dosis verpassen. Sie dürfen auf keinen Fall die Dosis verdoppeln.

Bei der Überdosierung wenden Sie sich unbedingt an Ihren Arzt.

Nebenwirkungen
Dieses Präparat, wie alle Präparate kann seine Nebenwirkungen haben, wie Schwankungen der Stimmung, Bauchschmerzen, Anschwellen der Eierstöcke, Druckempfindlichkeit der Brust, Wachsucht, Übelkeit, Erbrechen, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Erschöpfbarkeit, Depressionen, manchmal Zysten der Eierstöke, Gereiztheit, Massenzunahme, trockener Zervixschleim, Vergrößerung der Ovarien, Fieber, uterine Blutungen, Durchfälle. Wenn Sie irgendwelche Allergien gegen Bestandteile des Präparats haben, benachrichtigen Sie den Arzt, weil es zu verschiedenen Nebenwirkungen führen kann.

Bei den Patientinnen, die dieses Heilmittel mit anderen Präparaten gegen Infertilität solche Arzneien wie Menotropin einnehmen, entwickeln manchmal ovarielle Hyperstimulationssynddrome, obgleich es selten mit diesem Heilmittel passiert. Ovarielle Hyperstimulationssynddrome erfolgen, wenn die Patientinnen zu gut auf die Arzneien reagieren und sehr viele Eizellen bekommen. Gewöhnlch vergehen sie von selbst. Jedoch muss man unter der ärztlichen Kontrolle sein.

Die Präparate gegen Unfruchtbarkeit haben beim Anregung der Ovulation viele Erfolge: mehr als 70 % der Patientinnen bekommen eine Ovulation in vielen Fällen während der ersten 3 Monate von der Heilbehandlung und davon sind 15 bis 50% von Patientinnen schwanger.

Natürlich beeinflußen den Erfolg der Heilbehandlung solche Bedinungen wie die Zykluszeit, in der man sexuelle Beziehung hat, der Alter, das Gewicht, die Geschwindigkeit, die Spermabeweglichkeit von Ihrem Partner.

Es gibt auch einige Fälle bei der Einnahme solcher Arzneien, wenn mehr als eine Eizelle produziert wird, was die Möglichkeit der Mehrlingsschwangerschaft erhöht. Die Patientinnen, die dieses Heilmittel anwenden, haben 7% Möglichkeit Zwillinge zu bekommen und 1 von 0,5 %, Drillinge zu bekommen.

Wechselwirkungen
Konsultieren Sie den Arzt über alle Arzneien, welche Sie verwenden, sowie über alle Produkten pflanzlicher Herkunft, wenn Sie Clomifenecitrat einnehmen.

Lagerung
Bewahren Sie dieses Präparat bei Raumtemperatur zwischen 15-30 Grad C auf. Schützen Sie bitte die Tabletten vor Licht und Feuchtigkeit.

error: Content is protected !!